Gartenhelfer – Artikel und Geräte, die die Gartengestaltung erleichtern

Bildquelle: Georgy Dzyura / Shutterstock.com

Gartenbesitzer wissen, dass in ihrem grünen Paradies fast immer Arbeit wartet. Hecken stutzen, Grünzeug häckseln, Beete umgraben und Rasenkonturen trimmen – hier ist normalerweise viel körperlicher Einsatz gefragt. Steht jedoch die richtige Ausrüstung bereit, hat letztendlich ein Muskelkater keine Chance. Gartenutensilien und Geräte für Gärten jeder Größe verfügen beispielsweise über einen Benzin-/Elektromotor, der den Körper entlastet.

Innovative Modelle arbeiten dabei umweltfreundlich, leise und wartungsarm – Müdigkeit ist somit keine Ausrede. Für maximale Reichweiten bieten sich Gartenwerkzeuge an, die anstatt eines Kabels mit Akkus ausgestattet sind. Ebenso finden sich am Markt manuelle Gartenartikel in modernem funktionalem Design wie zum Beispiel Gartenscheren und Spaten, die leicht zu handhaben sind. Damit geruhsame Stunden nicht durch Ameisen gestört werden, kann man natürlich einen Bekämpfer in jedem Baumarkt finden, aber überraschenderweise findet man diesen auch bei der Shop-Apotheke.

Inhalt dieses Artikels

Garten- und Heckenscheren für einfaches modellieren

Selbst auf einem Balkon ist für Pflanzenfreunde die Gartenschere fast unentbehrlich. Wichtig ist dabei eine exzellente Qualität des Stahls, damit sich Zweige, Äste und Stängel leicht abtrennen lassen. Zusätzlich sollten Heckenscheren einen rutschfreien und ergonomisch gestalteten Griff besitzen. Hierzu zählen unter anderem Bypass-Gartenscheren für Zweige und Äste und Amboss-Gartenscheren, die empfindliche Stängel wie bei Rosen zuverlässig abschneiden. So gibt es viele unterschiedliche Gartenscheren mit den unterschiedlichsten Funktionen.

Um größere Gewächse oder Bäume regelmäßig zu stutzen und in eine schöne Form zu bringen, wird eine stabile Astschere benötigt, die über einen längeren Griff (optimale Hebelwirkung) verfügt. Modellvarianten mit Ratsche eignen sich für dickere Zweige, da das mehrmalige Zusammendrücken wenig Kraft beim Abtrennen erfordert. Für die Zerteilung dickerer Hölzer eignet sich elektrischer Schnitthelfer wie zum Beispiel eine Mini-Kettensäge mit längerem Stil, elektrische Gartensäge oder ein Hochentaster.

Häcksler und Rasenmäher für formschöne Gestaltung

Mit einem Häcksler (Messer- oder Walzenhäcksler) lassen sich Grünschnitt jeder Art sowie Äste und Zweige mühelos und zeitsparend zerkleinern. So kann zum Beispiel voluminöses Gestrüpp in kompaktes Häckselgut verwandelt und anschließend als Mulch, Kompost verwendet oder in der Biotonne entsorgt werden. Sollen Häcksel in der Grüngutsammelstelle abgegeben werden, fällt die Fuhre entsprechend großzügiger aus.

Ein exakt geschnittener Rasen ist für die meisten Gärtner ein Muss. Elektrische Rasenmäher finden sich in diversen Größen, sind günstig leicht und pflegeleicht. Akku-Rasenmäher sind flexibler, da auf kein Kabel zu achten und keine Steckdose im näheren Umfeld nötig ist. Sie produzieren keine Abgase und sind deutlich leiser. Rasenmäher mit Benzinmotor bieten dagegen eine größere Reichweite und bessere Schnittleistung, bewegen sich jedoch auf einem höheren Preisniveau. Um sich vor dem Lärm entsprechend zu schützen, ist ein Gehörschutz empfehlenswert.

Mit einem Aufsitz-Rasenmäher beziehungsweise Traktor-Rasenmäher haben Gartenfreunde auf großen Grünflächen freie Fahrt. So lassen sich Hindernisse einfach umkurven und das Schnittgut zur gleichen Zeit aufgesammelt werden.

Rasentrimmer und Vertikutierer für exakte Konturen

Um die Grünfläche nach dem Schnitt mit einem Feintuning exakt zu gestalten, wird ein Rasentrimmer benötigt. Die leichten Geräte arbeiten mit einem elastischen, rasant rotierenden Nylon-Schneidfaden, der Grasränder und Rasenkanten an Gebäuden und Zäunen sowie minimale Flächen kürzt. Die Geräte werden entweder über ein Kabel mit Strom versorgt oder besitzen ein Akku. Mit Letzterem sind auch knifflige Stellen mühelos erreichbar. Rasentrimmer mit Benzinantrieb überzeugen mit enormer Motorkraft und eignen sich hauptsächlich bei dichtem Bewuchs und größeren Rasenflächen. Auch hierbei ist ein Hörschutz von Vorteil.

Da im Winter die Grünflächen von Kälte und Staunässe betroffen sind, ist im Frühjahr eine Schönheitskur angesagt. So lassen sich vermooste und verfilzte Bereiche mithilfe des Motor-Vertikutierers bearbeiten. Die dicht angeordneten Zinken und Messer verfügen über Widerhaken. Diese greifen senkrecht in den Rasen und kratzen mittels Rotation unter anderem abgestorbenes Gras und Moosflechten heraus. Die tief sitzenden Wurzeln des Grases bleiben unbeschädigt, die Grünfläche bekommt Luft und Wasser kann besser aufgenommen werden. Vertikutierer eignen sich auch zur Vorbereitung für Dünger oder Gartenkalk und erleichtert nachgesätem Rasen das Wachstum.

Fazit: Eine individuell abgestimmte Grundausstattung mit Gartengeräten und -artikeln erleichtert anfallende Arbeiten über das ganze Jahr. Die Kosten zahlen sich durch Zeit- und Kraftersparnis aus. So haben Gartenfreunde deutlich mehr Zeit ihre Ruheoase mehr zu genießen.

TEILEN