Kriterien beim Kauf eines Rasenmäher Roboters

Der technologische Fortschritt erleichtert die Hausarbeit. Immer mehr Roboter halten Einzug in private Haushalte. Dabei funktionieren sie mit ähnlicher Technik wie die großen Geräte in den Produktionshallen moderner Fabriken. Rasenmäher Rroboter sind besonders beliebt. Gartenbesitzer genießen einen täglich frisch gemähten Rasen, saftig und grün wie ein Teppich. Vor der Kaufentscheidung für einen Robotermäher sollte der Nutzer einige Kriterien berücksichtigen.

Voraussetzungen und Funktionsweisen  von Rasenmäher Robotern

Für verschiedene Grundstücksgrößen und –beschaffenheiten gibt es den jeweils passenden Roboterrasenmäher. Unterschiedliche Steigungen und Gefälle sowie die Anzahl der zu mähenden Flächen stellen individuelle Anforderungen an den Roboter. Ebenso Hindernisse oder Baumbestand auf dem Grundstück. Die meisten Mäher funktionieren mithilfe eines Begrenzungskabels. Dieses definiert den zu mähenden Bereich und auch Gebiete, die das Gerät nicht befahren soll. Vor Inbetriebnahme eines solchen Mähroboters muss der Käufer zunächst den Draht verlegen, der dem Apparat den Arbeitsbereich zuweist. Es sind nur wenige Modelle auf dem Markt, die per Oberflächenerkennung funktionieren und keinen Begrenzungsdraht brauchen.

Technik und Leistung von Rasenmäher Robotern

Rasenmähroboter gibt es in vielen Größen und Preisklassen. Sie fahren allesamt mit Akkus. Entscheidend ist, wieviel Leistung (in m²) das Gerät schaffen soll. Einige Roboter muss der Nutzer manuell an eine Stromversorgung anschließen. Andere Mäher verfügen über eine Ladestation, die mit dem vorgenannten Begrenzungskabel vor Inbetriebsetzung zu montieren ist. Manche Geräte fahren automatisch bei schwächer werdender Akkuleistung in ihre Ladestation zurück. Sie sind stets einsatzbereit. Die Ladedauer variiert nach Leistungsumfang und Akkubeschaffenheit. Nickel-Metallhydrid-Akkus sind leichter und langlebiger als Blei-Gel-Akkus. Es gibt bereits sehr fortschrittliche Rasenmähroboter, die sich neben ihrer Akkuleistung durch integrierte Solarzellen die Sonnenergie zu Nutze machen. Sie mähen länger als andere Geräte. Die Größe des Rasenmäherroboters ist immer ein Hinweis auf die maximale Schnittbreite. Auch vielfältige Schnitthöhen sind ein relevanter Punkt beim Kauf. Gut zu wissen ist, dass Rasenmähroboter mulchen. Der Rasenschnitt fällt als Dünger in das Gras zurück. Lästiges Grünschnitteinsammeln entfällt.

Handhabung und Bedienung von Mährobotern

Die Bedienbarkeit und Handhabung ist bei den meisten Rasenmäher Robotern einfach und verständlich. Je nach technischer Ausstattung hat der Käufer die Möglichkeit, verschiedene Mähprogramme für einzelne Wochentage zu programmieren. Hochwertige Roboter bieten ein Display, teilweise mit Touchpad. So kann der Nutzer seine Einstellungen überprüfen. Mögliche Störungen zeigt das Gerät gut sichtbar an. Praktisch ist außerdem eine Steuerung per Fernbedienung. Eine Fernbedienung ist bei vielen Robotermähern im Standardlieferumfang enthalten.

Besonderheiten von Rasenmäher Robotern

Wenn der Besitzer möchte, dass sein Rasen bei Wind und Wetter gemäht und gepflegt wird, darf der Rasenmähroboter nicht über einen Regensensor verfügen. Ein Regensensor bewirkt, dass der Roboter bei schlechtem Wetter in seine Ladestation zurück fährt und auf Besserung wartet. Je nach gewünschter Einsatzzeit ist die Lautstärkeemission wichtig. Wenn der Roboter zu Ruhezeiten, auch nachts, arbeiten soll, muss er ein leises Gerät sein. Ein Sicherheitsstopp beim Anheben des Mähers sollte garantiert sein. Damit lassen sich Unfälle verhindern. Ebenfalls relevant ist eine Diebstahlsicherung. Sie funktioniert häufig über einen PIN-Code. Moderne Roboter sind sogar in der Lage, dem Besitzer per SMS und GPS ihren Standort mitzuteilen.

Ähnliche Artikel
Eine Ziehhacke sollte in der Landwirtschaft für leichteres Arbeiten sorgen – und das klappte! Georg
Du hast einen riesigen Garten und das Rasenmähen ist sehr zeitaufwendig und kräftezehrend? Dann hast
Viele Leute haben zwar Spaß an einem schönen Rasen, investieren aber zu wenig Zeit in