Rasen sprengen – Gras bewässern

Damit der Rasen sein schönes Erscheinungsbild behält, hervorragend gedeiht, Nährstoffe und Dünger aufnehmen kann, braucht er ein ausreichendes Maß an Feuchtigkeit. In den niederschlagsreichen Monaten erledigt das Mutter Natur, sobald das Thermometer aber steigt und die Sonne vom blauen Himmel scheint, ist der Rasenfreund gefragt, wenn es um das Rasen wässern geht.

Durch die hohe Verdunstung bei heißem Wetter werden dem Rasenboden pro Quadratmeter bis zu vier Liter Wasser täglich entzogen. Die Bewässerung oder Beregnung des Rasens sollte bereits bei der Rasenanlage bedacht werden, denn je nach Fläche bieten sich automatische Bewässerungssysteme an, die jede Menge Arbeit abnehmen und den Rasen während der trockenen Periode optimal mit Wasser versorgen.

Rasen: regelmäßige Stichproben der Bodenfeuchte

Der Rasenboden sollte permanent gut befeuchtet sein, daher ist es wichtig die Bodenfeuchte in regelmäßigen Abständen zu überprüfen und nicht nur ausschließlich in den warmen und trockenen Perioden. Dazu bietet sich das Abstechen einer Grassode mit dem Spaten an. Anschließend wird mit dem Zollstock vermessen, wie weit die Durchfeuchtung reicht. Feuchtigkeit wird durch einen dunkleren Boden angezeigt. Eine gute Durchfeuchtung ist gegeben, wenn das Wasser mindestens 10 cm tief in den Boden eingedrungen ist. Je nach Bodenart und dem damit verbundenen Speichervermögen erhöht sich der Wasserbedarf und die Erdschicht kann bis zu 15 cm tief mit Wasser versorgt sein.

Für wechselhafte Perioden mit mehr oder weniger Regen eignet sich ein Regenmesser. Das ist ein kleines Röhrchen mit Messskala, an der sich ebenfalls in Zentimetern ablesen lässt, wieviel Niederschlag gefallen ist. Oft sind die Regenmesser in attraktive Gartenfiguren integriert, die Sie einfach auf dem Rasen oder an einer Ecke aufstellen können.

Die richtige Menge Wasser lässt den Rasen aufblühen

Es kommt beim Rasen sprengen weniger darauf an, dass oft bewässert wird, sondern insbesondere auf die richtige Menge, die auch die Graswurzeln erreicht. Ca. 15 Liter Wasser auf 1 Quadratmeter Sandboden und ca. 20 Liter auf Lehmboden werden als Richtlinien angegeben.

Böden aus Lehm oder Ton speichern das Wasser länger, weshalb hier in der trockenen Zeit eine wöchentliche Bewässerung ausreicht. Sandböden zeigen sich allerdings dann durstiger und benötigen etwa alle drei Tage Wassernachschub.

Eine Ausnahme von der Regel bildet der Schattenrasen. Er ist weniger durstig als Rasenarten, die auf den Sonnenseiten angelegt sind, da die Verdunstung durch die schattige Lage verlangsamt wird. Dennoch sollte auch hier eine regelmäßige Kontrolle der Bodenfeuchtigkeit stattfinden.

Rasen Sprengen: manuelle und automatische Bewässerung

Das klassische Rasen sprengen erfolgt mit dem Gartenschlauch, wobei ein feiner Nebel eingestellt sein sollte. Diese Methode eignet sich für kleine überschaubare Rasenflächen.

Ein mobiler Rasensprenger oder Rasensprinkler spart Zeit, denn er wird mit dem Gartenschlauch verbunden und verteilt das Wasser automatisch über eine Vielzahl von Düsen. Er kann bequem versetzt werden, damit das Wasser auch jede Ecke des Rasens erreicht.

Vollautomatische Bewässerungssysteme als Versenkregner, die bedarfsgerecht aus dem Boden ausfahren und oftmals auch mit Regensensoren ausgestattet sind, stellen das Nonplusultra für die Rasenbewässerung dar. Allerdings eignet sich diese Variante aufgrund der Anschaffungskosten sowie des baulichen Aufwandes in erster Linie für sehr große Rasenflächen.

Die Bewässerung in den Sommermonaten sollte nach Möglichkeit in den Abendstunden oder nachts erfolgen, um die Verdunstung zu verlangsamen. In der prallen Mittagssonne den Rasen sprengen ist hingegen ungeeignet.

Übrigens dient jeder Rasensprenger natürlich nicht nur der Rasenbewässerung sondern auch der Bewässerung von Pflanzen und Blumen in den heißen Sommermonaten.

Ressourcen schonen bei der Rasenbewässerung

Je nach Rasenfläche zeigt sich der Wasserverbrauch nicht gerade gering und kostbares Trinkwasser geht da mitunter in hohen Literzahlen durch die Leitung. Regenwasser, das über Regenwassertonnen und Zisternen gesammelt wird, stellt die ökologische und vor allen Dingen kostenlose Variante dar. Regenwasser ist zudem weicher und wird auch vom Rasen besser vertragen.

Wasser sparen lässt sich ebenfalls, in dem die Speicherkapazität des Bodens erhöht wird. Dies geschieht z.B. durch Mulchmähen oder einen nicht allzu kurzen Rasenschnitt.

Die Rasensprenger Bestenliste

Die nachfolgende Bestenliste von Rasensprengern betruht auf verifizierten Bewertungen von Käufern der Rasensprenger über Amazon.de. Je besser ein Rasensprenger beurteilt wurde, desto höher steht es in der Bestenliste. Zusätzlich sind die Rasensprenger in der nachfolgenden Liste farblich markiert, wenn sie gerade im Angebot sind. Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei unserer Seite lediglich um einen Vergleich von Rasensprengern handelt, da wir noch keinen eigenen Rasensprenger-Test durchgeführt haben.

Angebot
Cellfast Pulsationssprenger, Rasensprenger, Impulsprenger LUX zur Bewässerung Flächen bis 530 m²,...
287 Bewertungen
Cellfast Pulsationssprenger, Rasensprenger, Impulsprenger LUX zur Bewässerung Flächen bis 530 m²,...
  • professioneller Pulsationsregner aus Metall auf Erdspieß Basis mit zusätzlichen Schenkeln, die das Kippen des Regners verhindern und höchste Stabilität während der Bewässerung garantieren
  • Sektorenstufenregelung von 20 bis 360°
  • die maximale Bewässerungsfläche beträgt 530 m²
  • es besteht die Möglichkeit den Regner an eine Regneranlage anzuschließen
Angebot
Gardena Viereckregner Aqua S, schwarzorangemetallic
  • Der Regner hat eine stufenlos einstellbare Reichweite von 7 bis maximal 17 Meter und eine Sprengbreite von maximal 13 Metern
  • Ein innen liegender Metallfilter verhindert das Eindringen von Schmutz
  • Für die Reinigung verstopfter Düsen ist eine Reinigungsnadel direkt am Gerät angebracht und schnell zur Hand
  • Aluminiumverstärkte Düsenrohre sind besonders bruchsicher
Angebot
Gardena Viereckregner AquaZoom S, schwarztürkisorange
  • Der Regner hat eine stufenlos einstellbare Reichweite von 3 bis maximal 15 Meter und eine regulierbare Sprengbreite von 3 bis maximal 10 Metern
  • Über eine Mengenregulierung erfolgt die Feineinstellung der zu beregnenden Fläche
  • Extra breite Füße gewährleisten einen sicheren Stand
  • Ein innen liegender Metallfilter verhindert das Eindringen von Schmutz

Hinweis: Aktualisierung am 25.05.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.