4 Wege, wie ein Garten-Gymnastikraum Sie körperlich & finanziell fit halten wird!

Sind Sie nicht auch etwas neidisch auf die Jogger und Fitnessfreaks? Die Sonntagsradler und Ironman Leute? Die Fitness-Junkies, die scheinbar trainieren, weil es Teil ihrer DNA ist?

Wie machen sie das? Wie bringen sie Fitness mit all den anderen Dingen in ihrem Leben in Einklang, während der Rest von uns nicht einmal die Zeit oder die Motivation findet, auf den „Heute anmelden“-Button unseres örtlichen Fitnessstudios zu klicken?

Sport einfach und bequem zu machen, ist der erste Schritt, um ihn zu einem Teil unseres täglichen Lebens zu machen. Aber es sind nicht nur die Unannehmlichkeiten, die Menschen davon abhalten, ins Fitnessstudio zu gehen. Die meisten Fitnessstudios sind einfach nicht so schön. Schwitzig, laut, überfüllt – und unweigerlich voller Menschen, die einem das Gefühl geben, unzulänglich zu sein.

Der Garten als Fitnessraum

Wie hört sich das an: Sie öffnen Ihre Hintertür, gehen ein paar Schritte durch den Garten und gehen direkt in Ihr eigenes Fitnessstudio? Kein Transport, keine Mitgliedsbeiträge, kein Muskelneid. Nur Sie und Ihr eigener, maßgeschneiderter Fitnessraum. Vielleicht planen Sie auch gleich noch einen Schwimmingpool dazu für die Abkühlung nach dem Traninig?

Wenn Sie gerne alleine trainieren und die Disziplin haben, sich regelmäßig Zeit für Ihr Training zu nehmen, dann könnte ein Garten-Fitnessstudio das Richtige für Sie sein.

Und es muss nicht viel Geld kosten. Es ist eine wirklich erschwingliche Alternative zum Liegen auf der Couch voller Schokolade und Bedauern.

Vier Gründe für den Garten als Fitnessraum

Hier sind vier Gründe, warum ein Garten-Fitnessraum für Ihr körperliches und finanzielles Wohlbefinden sinnvoll sein könnte:

1. Individuelle Ansprüche können erfüllt werden

Es macht keinen Sinn, einen Garten-Fitnessraum zu haben, wenn Sie ein qualitativ schlechteres Training als in einem kommerziellen Fitnessstudio bekommen. Sie brauchen also Platz für all Ihre Geräte, einen angemessenen Raum für Bodentraining und Stretching und eine robuste Struktur, die das Gewicht Ihrer Geräte tragen kann.

Ein Garten-Fitnessraum ist eine ideale Lösung. Die meisten, gut gebauten Gartenhäuser verfügen über hochbelastbare Bodenbalken, die das Gewicht von Bänken, Racks, Spinning-Bikes und Crosstrainern perfekt tragen können. Und Sie können zusätzliche Balken in der Entwurfsphase hinzufügen, wenn Sie wirklich schwere Geräte haben. Ideal wäre es wenn Sie ein Blockhaus aus Holz kaufen, dass direkt fertig ist.

Wir konstruieren unsere Innenböden so, dass sie sehr robust sind. Die 21 mm dicken Nut- und Feder Hölzer sind robust genug, um auch das härteste Training zu überstehen, und unsere Laminatböden sind leicht zu reinigen. 

Wenn Sie planen, mit freien Gewichten zu trainieren, sollten Sie in einen kommerziellen Fitnessstudio-Bodenbelag investieren. Dieser schützt die Hölzer und reduziert den Lärm. Sie können Turnmatten aus Gummi oder Schaumstoff online kaufen. Sie sind billig und einfach zu verlegen. 

2.  Schwitzen Sie unter vier Augen

Was für eine Erleichterung, wenn Sie trainieren und nicht unter den wachsamen Blicken von Fremden (oder, Gott bewahre, von Freunden oder Arbeitskollegen) stehen. Ein Garten-Fitnessstudio erlaubt es Ihnen, so schmutzig, ungeschickt und verschwitzt zu sein, wie Sie wollen – und das alles in der Privatsphäre Ihres eigenen Raums und mit intakter Würde. 

Es mag verlockend sein, Glaswände zu installieren, aber nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn. Sie möchten nicht, dass sie Ihr Zumba-Cardio-Workout mitbekommen – jedenfalls nicht, bis Sie alle Bewegungen perfektioniert haben. Es könnte sich also lohnen, über Milchglas oder hohe Fenster nachzudenken, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

3. Flexible Temperaturregelung

Mit einem gut konstruierten Gartengerät können Sie das ganze Jahr über bequem trainieren. Es ist einfach, Strom zu installieren, der Ihnen eine Reihe von Heiz- und Kühl Optionen bietet. Die Temperaturkontrolle ist entscheidend – Sie wollen nicht, dass Ihr Fitnessstudio entweder ein Eishaus oder eine Sauna ist.

Wir stellen sicher, dass unsere Gartenräume gut isoliert sind. Sie bleiben im Sommer kühl und sind im Winter leicht zu beheizen. Also keine riesigen Rechnungen.

Wenn Sie möchten, können Sie Heiz- und Kühleinheiten installieren, um optimale Trainingsbedingungen zu schaffen – sowie weitere Geräte, um das Fitnessstudio auf Ihre gewünschte Spezifikation zu bringen: einen Kühlschrank für kalte Getränke und Unterhaltungssysteme, um Sie mit motivierender Musik und Videos bei Laune zu halten.

Sie können sich auch Trainingsvideos ansehen und neue Dinge ausprobieren, die Sie sich nie erträumt hätten, wenn alle im Fitnessstudio zusehen. Oder sehen Sie sich einfach Ihre Lieblingsserie an und halten Sie sich dabei fit. 

4. Sicher und geschützt

Sicherheit ist das A und O. Sie haben viel in Ihre Geräte investiert und möchten nachts ruhig schlafen können, wenn das Fitnessstudio unbeaufsichtigt ist. Das Anbringen von Jalousien an allen Fenstern hilft, den Inhalt vor neugierigen Blicken zu verbergen.

Wir machen es unerwünschten Besuchern nicht leicht, sich Zutritt zu verschaffen. Die Gebäude sollten über Mehrfachverriegelungen und Türschlösser nach Euro-Norm verfügen. Fenster- und Türscheiben sind doppelt verglast und können vorgespannt werden.

Aber nichts wird einen hartnäckigen Eindringling abschrecken, daher ist es sinnvoll, über die Installation eines Sicherheitssystems nachzudenken, um sich ganz sicher zu sein.