Gartenbewässerung: 6 Tipps gegen Hitze und Trockenheit im Garten

Die Sommer in Deutschland werden in den letzten Jahren immer trockener. Das ist nicht nur für Landwirte ein großes Problem. Es stellt auch viele Hobbygärtner vor eine Herausforderung.

Wenn der Regen fehlt, gehen viele Pflanzen im Garten zugrunde. Dann ist eine gute Gartenbewässerung gefragt. Was können Gartenbesitzer schon bei der Auswahl der Pflanzen, der Anlage und Begrünung des Gartens tun, um der Trockenheit vorzubeugen? Welche Fehler sind bei der Bewässerung zu vermeiden?

Tipp 1: Richtige Anlage des Gartens

Ein richtig angelegter Garten nutzt das verfügbare Wasser sehr effizient. Hobbygärtner, die ihren Garten clever anlegen, beugen starker Austrocknung der Erde durch Verdunstung vor. Dabei ist vor allem ausreichender Sonnen- und Windschutz wichtig. Dafür ist es hilfreich, wenn an der Grenze des Grundstücks höhere Pflanzen stehen.

Das können Bäume, Hecken oder Sträucher sein. Sie bieten den kleineren Pflanzen Schutz vor den Witterungsbedingungen und vor allzu viel Sonneneinstrahlung. Auch ein nicht vollständig ebener Garten ist besser gegen Austrocknung geschützt. Mit einem Gartenteich lässt sich die Luftfeuchtigkeit im Garten erhöhen. Es ist gar nicht so schwer, einen Gartenteich anzulegen. Die Verdunstungskälte verbessert das Mikroklima im Garten zusätzlich.

Tipp 2: Passende Pflanzen auswählen

Wer einen sonnigen Garten hat, kann auch mit der richtigen Pflanzenauswahl dem Problem der Trockenheit vorbeugen. Es gibt einige Pflanzen, die die Sonne lieben und die Trockenheit gut vertragen – etwa die typischen Steingarten- oder Präriegartenpflanzen. Zu den besten trockenresistenten Pflanzen gehören Bartblume, Fetthenne, Katzenminze, Mädchenauge, Schafgarbe, Sonnenhut, Steppensalbei und Walzen-Wolfsmilch.

Besonders genügsam in Bezug auf Wasser sind Pflanzen wie Bart-Iris, Eisenkraut, verschiedene Laucharten, Purpursonnenhut, Sonnenröschen und Steppenkerze. Unter den Bäumen gibt es auch einige Arten, die nur wenig Wasser brauchen. Dazu gehören Feige, Feldahorn, Pflaumen, Weingartenpfirsiche, Zwetschgen und in warmen Lagen der Mandelbaum. Besonders genügsame Sträucher sind Bitterorange, Ginster, Steinweichsel und Wildrose.

Tipp 3: Nicht pflanzen, lieber säen

Junge Salat- oder Gemüsepflanzen aus dem Handel wachsen in der Regel in Gewächshäusern, wo ihnen immer Wasser zur Verfügung steht und sie richtig verwöhnt werden. Im Freien kann das problematisch werden, vor allem wenn es dort etwas trockener ist.

Besser ist es für die Pflanzen und ihre Anpassung an die Gegebenheiten, wenn sie direkt im Beet heranwachsen. Sie haben dann ein besseres Wurzelsystem, wachsen langsamer und sind besser an die Umgebungsbedingungen angepasst.

Tipp 4: Boden pflegen

Wenn das Wetter sehr trocken ist, hat der Gärtner zwei wichtige Gartenwerkzeuge, die dem Garten durch die Trockenheit helfen: Gießkanne und Hacke. Nur zu gießen ist nicht ausreichend. Das Wasser bleibt dann oft oben stehen oder dringt nur oberflächlich in den Boden ein. Davon haben die tieferen Wurzeln nichts.

Damit das Wasser besser in den Boden eindringen kann und auch die unteren Bodenschichten erreicht, muss die Oberfläche locker sein. Dabei ist es wichtig, nur oberflächlich die Erde zu lockern. Allerdings sollte man nicht zu tief hacken, denn aufgelockerte Erde trocknet auch wieder leichter aus.

Mithilfe von Abdeckungen für die Beetoberfläche speichert der Boden das Wasser länger. Dafür eignen sich spezielle Vliese, aber auch eine Mulchschicht aus Baumrinde, Gras oder Stroh. Auch aus Ästen und Zweigen lässt sich mithilfe eines Häckslers Mulch für die Beete selbst herstellern. Auch die Blätter bereits geernteter Pflanzen bieten dem Boden Schutz und helfen, die übermäßige Verdunstung zu verhindern.

Aber nicht nur der Boden braucht Hitzeschutz. Die Sonne schädigt auch die Pflanzen direkt. Dann verbrennen die Blätter oder die Früchte werden faulen. Abhilfe schafft hier Sonnenschutz – beispielsweise aus einem Vlies, wie es auch im Winter zum Schutz der Pflanzen vor Frost zum Einsatz kommt.

Garten Sprinkler,Automatische 360 Grad Rotierende Rasen Wasser Sprinkler,3-Arm Sprenger Gardena...
  • 【EINZIGARTIGES DESIGN】 Der Gartensprinkler selbst ist um 360 Grad drehbar und mit 3 verstellbaren Armen ausgestattet. Jeder Arm verfügt über 3 Sprühleitungen mit 3/4/5 Düsen (insgesamt 36...
  • 【GUTE SPRÜHDISTANZ】Der Gartensprinkler deckt Ihre Rasenfläche ab, ohne dass zu viele zusätzliche Rasensprinkler erforderlich sind. Es hat eine Bewässerungsentfernung von 10 m, um...
  • 【WÄHLEN SIE QUALITÄT】Der Gartensprinkler ist rostbeständig mit ABS-Kunststoff und Polymer und verfügt über eine stabile Basis, um während des Gebrauchs an Ort und Stelle zu bleiben. Darüber...
  • 【EINFACH ZU BEDIENEN】Schließen Sie den Wassersprinkler einfach an einen Gartenschlauch an und stellen Sie die Düsen nach Bedarf ein. Sie können den Abstand des Sprinklers steuern, indem Sie den...
Angebot
Gardena Viereckregner AquaZoom M: Regner zur Bewässerung von Flächen von 9-250 m², Reichweite...
  • Flexible Bewässerung von mittelgroßen Rasenflächen: Sowohl Sprengbreite, Wurfweite als auch Wasserdurchfluss lassen sich bequem und variabel einstellen
  • Komfortabel und pfützenfrei: Den Regner an den Gartenschlauch anschliessen und Ihr Garten wird bequem und gleichmäßig bewässert
  • Reichweite einstellbar: Der Sprühbereich lässt sich präzise und stufenlos von 3 bis max. 18 m einstellen
  • Robust und langlebig: Der frostsichere Regner mit Metallfilter und weichen Düsen verhindert das Eindringen von Schmutzpartikeln. Die Wartung ist einfach und mühelos
GRÜNTEK Oszillationssprenger Primavera bis 336 m2 / 3617 ft2 Bewässerungsfläche, Sprengbreite bis...
  • GRÜNTEK Regner Rasensprenger PRIMAVERA ist speziell für mittelgroße rechteckige Rasen- und Gartenflächen bis 336 qm bei 4 Bar entwickelt 💦
  • 16 langlebige und starke Düsen für eine effektive gleichmäßige Bewässerung, inklusive Düsen-Cleaning-Plug 💦
  • Sprinkler mit stufenlos einstellbarem Bewässerungsbereich für individuellen Einsatz von 90 - 336 m2 Beregnungsfläche 💦
  • Besonders bruchfeste Konstruktion hält dank hochwertigem flexiblem Kunststoff auch großen Belastungen stand 💦
KAHEIGN Garten Sprinkler Rasensprenger Rasenbewässerung, 3 Arme Rasensprinkler Automatisch 360 Grad...
  • [Hohe Qualität] Hergestellt aus hochwertigem ABS-Kunststoff, mit guter Druck-, Abrieb- und Alterungsbeständigkeit, sorgt die stromlinienförmige Designbasis dafür, dass die Düse immer in einer...
  • [2 Modi] Abnehmbares Düsendesign, die Propellerblattdüse kann Wasser gleichmäßig sprühen, kann die Sprühgeschwindigkeit einstellen, das Schmetterlingssprühwasser hat eine größere Reichweite,...
  • [Einstellbar] Der Sprühwinkel kann von 45 bis 90 Grad eingestellt werden. Der 90-Grad-Sprühwinkel macht die Bewässerung kompakter, der 45-Grad-Sprühwinkel dreht sich schneller und deckt eine...
  • [Einfach zu bedienen] Kommt mit Schnellkupplungsadapter, kann in wenigen Sekunden sofort mit der Bewässerung beginnen, ohne dass andere Hilfsenergiegeräte erforderlich sind, der maximale...
Angebot
GRÜNTEK Rasensprenger bis 462 m2 für große Rasenflächen mit Turbo-Motor, Viereckregner...
  • Der GRÜNTEK Rasensprenger als Viereckregner eignet sich ideal für mittelgroße und große Garten- und Rasenflächen bis 462 qm. Ausgestattet mit 20 Düsen und einem leistungsstarken Turbo-Motor...
  • Um optimale Bewässerungsergebnisse zu gewährleisten, verfügt der Rasensprenger über einen praktischen Düsen-Reinigungsstift. Mit diesem können die Düsen von Verunreinigungen befreit und so eine...
  • Der Rasensprenger ist aus recyclebarem und besonders stoßfestem ABS-Kunststoff gefertigt und weist daher - neben einem hohen Umweltbewusstsein - auch eine hohe Langlebigkeit und Stabilität auf 💦
  • Die Wassermenge und Spreng-Reichweite sind stufenlos regulierbar, was eine individuelle Anpassung an die jeweiligen Einsatzgebiete ermöglicht. Das universelle Klick-System ermöglicht eine einfache...

Hinweis: Aktualisierung am 6.02.2024 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Tipp 5: Richtig gießen

Beim Bewässern sind gleich mehrere Faktoren wichtig. Zum Gießen eignen sich die frühen Morgen- und die späten Abendstunden am besten. Dann ist die Sonneneinwirkung nicht so stark. und die Luft ist kühler. Zudem verdunstet das Wasser langsamer, und der Boden kann es besser aufnehmen. Steht die Sonne zur Mittagszeit hoch am Himmel, ist Gießen keine gute Idee. Jeder Wassertropfen, der auf die Blätter fällt, wirkt wie eine Lupe. Dann passiert es ganz leicht, dass die Blätter verbrennen.

Damit das Wasser auch wirklich im Boden ankommt, ist es sinnvoll, im Wurzelbereich zu gießen. Mit einem kleinen Trick verdunstet das Wasser nicht an der Oberfläche. Dazu einfach einen Tontopf mit Loch im Boden in die Erde eingraben dicht neben der zu bewässernden Pflanze. Der Tontopf versorgt jetzt die Pflanze mit Wasser, das tief in die Erde einsickern und so besser die Wurzeln erreichen kann als beim Gießen von oben. Zudem bewirkt diese Gießmethode, dass die Pflanze mehr Wurzeln in tieferen Bodenschichten entwickelt und so widerstandsfähiger gegen Trockenheit wird.

Extra-Tipp: Hecken und Bäume lassen sich mit ein paar Handgriffen ganz einfach gießen. DSeht geeignet ist ein Bewässerungsbeutel für Bäume.

Tipp 6: Wasserspeicher zur Wasserversorgung

Bewässerungssysteme bieten mehrere Möglichkeiten, Pflanzen gut mit Wasser zu versorgen, beispielsweise kleine Tonkegel. Sie lassen sich auf Wasserflaschen aufschrauben und dann kopfüber in den Boden stecken. Nach und nach läuft jetzt das Wasser aus der Flasche und versorgt die Wurzeln direkt.

Aus Mittelamerika kommen Ollas. Dabei handelt es sich um zwei Blumentöpfe aus Ton, die mit Wachs oder Zement zusammengeklebt sind. Das Loch im unteren Topf ist beispielsweise mit einer Tonscherbe verschlossen. Ollas lassen sich wunderbar selber machen.

Die Olla wird ebenfalls in den Boden eingegraben und dann mit Wasser befüllt. Nach und nach gibt sie das Wasser an die Erde ab. Je nach Witterung ist es alle zwei bis fünf Tage notwendig, Wasser nachzufüllen. Die Ollas dienen der Grundversorgung, machen das Gießen allerdings nicht entbehrlich.

In trockenen Sommern brauchen die Pflanzen im Garten viel Wasser. Foto: ©spyrakot /stock adobe

Gartenfans.info
Logo
Shopping cart